bdtronic

Mischen

Die Auswahl des Mischsystems von mehrkomponentigen Reaktionsgießharzen wird von verarbeitungstechnischen Parametern wie Viskosität, Mischungsverhältnisse, Topfzeit und chemisch-physikalischen Eigenschaften bestimmt. Wir setzen unterschiedliche Mischprinzipien ein.


Statisches Mischen

Statisch mischen mit DUPLEX PLUS für Dosierprozesse wie Kleben und Dichten. Geeignet für Wärmeleitpasten-Auftrag.

Dieses Mischverfahren eignet sich für niederviskose bis pastöse Medien mit abrasiven Füllstoffen und einer längeren Topfzeit. Beim statischen Mischverfahren kann auf einen Spülprozess verzichtet werden. Dieses System zeichnet sich durch einen minimalen Platz- und Gewichtsbedarf aus. Die Materialströme werden in einem Mischrohr vermischt.

  • Hohe Mischqualität auch bei schwierigen Mischungsverhältnissen
    mit Duplex+ MULTI-STRING©
  • Niederviskose bis pastöse Medien
  • Gefüllte & ungefüllte Medien
  • Abrasive & nicht abrasive Füllstoffe
  • Kein Reinigungsprozess notwendig
  • Minimaler Platz- und Gewichtsbedarf

Dynamisches Mischen

Dynamischer Mischer für Dosierprozesse. Geeignet für Harze mit kurzer Topfzeit und für schwierige Mischungsverhältnisse.

Dieses Mischverfahren eignet sich für nieder- bis mittelviskose Medien. Beim dynamischen Mischen sind Reaktionsharze mit starken Viskositätsunterschieden vermischbar und ein Mischungsverhältnis von 100:1 ist möglich. Wegen der geringen Bauformhöhe besteht nur ein geringer Staudruck. Die Vermischung wird in einer Mischkammer, mit sich drehenden Rührern mit bis zu 6.000 U/min realisiert.

  • Sehr hohe Mischqualität auch bei schwierigsten Mischungsverhältnissen 100:1 bis 1:1
  • Geeignet für Materialien mit kurzer Topfzeit
  • Große Viskositätsunterschiede vermischbar
  • Nieder- bis mittelviskose Medien 
  • Gefüllte & ungefüllte Medien
  • Abrasive & nicht abrasive Füllstoffe
  • Geringer Druck im Materialsystem
  • Hohe Mischgeschwindigkeiten bis zu 6.000 U/min

Mehr Informationen

Kontakt