bdtronic
23.10.2019

bdtronic erhält Großauftrag im Bereich e-mobility

Audi bestellt Imprägnieranlagen für Elektromotoren

bdtronic, ein weltweit tätiges Maschinenbauunternehmen aus Weikersheim, erhält einen weiteren Großauftrag aus der Automobilindustrie. Für die Premium Platform Electric (PPE) des deutschen Automobilbauers Audi wird bdtronic in den kommenden Jahren umfangreiche Anlagen für die Elektromotorenproduktion liefern.

Im vergangenen Jahr haben alle deutschen Automobilhersteller mehrere neue Modelle mit Elektro- oder Hybridmotoren auf den Markt gebracht. Die Dieselaffäre, das Auftreten neuer Wettbewerber auf dem Automobilmarkt sowie der Druck der CO2-Gesetzgebung haben diese Entwicklung noch beschleunigt.

Seit 2008 entwickelt bdtronic mit dem Imprägnieren eine spezielle Technologie, die zur Herstellung hocheffizienter Elektromotoren benötigt wird. Das Unternehmen bietet verschiedene Maschinenkonzepte für die Träufelimprägnierung von Hybrid/Elektro -Motoren an. Nachdem bdtronic mit dieser Technologie in China und den USA erfolgreich war, hat sie bei der letztjährigen Leitmesse für E-Mobilität CWIEME Berlin den Global Award in der Kategorie "Produkt des Jahres" gewonnen.

„bdtronic hat mehrere Großserienmaschinen bei deutschen Tier1-Automobilzulieferern und mehrere Kleinserienimprägniermaschinen an deutsche Autobauer geliefert und installiert. Wir sind stolz darauf, dass Audi sich für die Lieferung der ersten Großserienmaschine zur Imprägnierung ihrer E-Motoren von bdtronic entschieden hat", sagt Patrick Vandenrhijn, CEO von bdtronic und Mitglied des Management Boards der MAX.

Diese Großserienmaschinen hat eine kurze Taktzeit und das von bdtronic garantierte Gesamtproduktionsvolumen ist sehr hoch. bdtronic verfügt über viel Erfahrung in der Dosier- und Imprägnierstechnik. Diese Verbindung ist einzigartig auf dem Markt und ermöglicht es dem Unternehmen, eine Maschine zu bauen, die sowohl höchste Qualitätsanforderungen als auch hohe Produktionsmengen gewährleistet. Audi wird die Maschine für die Produktion von E-Motoren im Rahmen der PPE-Architektur (Premium Platform Electric) einsetzen.

bdtronic ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen: so wurden sowohl Umsatz, Produktionsfläche als auch Mitarbeiterzahlen verdoppelt. Heute arbeiten in Weikersheim und in den Niederlassungen in Belgien, Italien, Großbritannien, USA, Mexiko und China mehr als 400 Mitarbeiter und erwirtschaften ein Umsatzvolumen von mehr als 70 Millionen Euro. Neben Weikersheim gibt es zwei weitere Produktionsstätten, Rieti in Italien und Tulsa, Oklahoma in den USA.

"Diese Partnerschaft mit einem der führenden deutschen Automobilhersteller ist ein weiterer großer Schritt in der Erfolgsgeschichte von bdtronic. 2019 haben wir ein zweites hochmodernes Verwaltungs- und Fertigungsgebäude mit einer Fläche von 6.500 m2 in Weikersheim bezogen. Auch an unseren Standorten in Italien und den USA, an dem wir die Kapazitäten verdoppeln werden, haben wir kräftig investiert. Damit sind wir gut gerüstet für die Zukunft der Mobilität – sowohl im Bereich Elektromobilität als auch für das Autonome Fahren, an dem wir ebenfalls seit vielen Jahren arbeiten“, erklärt Patrick Vandenrhijn.

„Mit mehr als 4000 installierten Maschinen weltweit sind wir in Baden-Württemberg kein Hidden Champion mehr. Wir wollen uns auch nicht verstecken, denn mit unserem Produktportfolio und den neuen technischen Entwicklungen in der Automobilindustrie wird unsere größte Herausforderung darin bestehen, genügend qualifiziertes Personal für die Produktion dieser High-Tech-Lösungen zu finden. Das Geheimnis des Erfolgs von bdtronic ist das exzellente Team von der Entwicklung bis zum After-Sales-Service. Für die weitere Entwicklung wird es entscheidend sein, die richtigen Teamplayer mit den richtigen Qualitäten und Qualifikationen zu finden", sagte Patrick Vandenrhijn.

Download Presseinfo als pdf-Version

Download Pressefoto Anlage

Pressefoto Gebäude

bdtronic, Imprägnieranlage, Elektromotorenproduktion

bdtronic erhält von Audi einen Großauftrag für Imprägnieranlagen für die Elektromotorenproduktion.