bdtronic
04.06.2019

Die 8700 km Reise von vier indischen Ingenieuren zu bdtronic

bdtronic durfte seit 2015 vier indische Ingenieure bei sich begrüßen.

Das bdtronic-Abenteuer unserer vier indischen Ingenieure begann 2015, als Brijesh Patel als Entwicklungsingenieur zu bdtronic kam. Er studierte MSc. Elektronik und Informationstechnik an der Leibniz Universität, Hannover. Die Entwicklung neuer und effizienterer Software für Maschinen war immer seine Leidenschaft, und bdtronic ermöglicht es ihm, dieser Leidenschaft nach zu gehen. In seinem ersten Jahr inspirierte Brijesh seinen Freund Kaushal Dudhat zur Mitarbeit in der Entwicklungsabteilung. Obwohl es sich um verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Meinungen und Persönlichkeiten handelt, die aus derselben Stadt, Surat, kommen, sind ihre Ansichten in der Regel ähnlich. Dies half Kaushal, sich leichter in sein neues Team zu integrieren.

Als das Unternehmen seinen Produkthorizont auf Heißnieten erweiterte, kam Kaushik Kanchinatham 2018 als Entwicklungsingenieur zu bdtronic, um die Entwicklung von Heißnieten zu unterstützen. In den Prozess verschiedener Engineering-Projekte involviert zu sein und verschiedene Maschinenkonzepte zu erkunden, war und ist für ihn ein aufsehenerregendes Erlebnis.

bdtronic beschloss, nicht nur Produkte mit Hilfe frischer indischer Köpfe zu entwickeln, sondern auch die Nachfrage nach seinen Technologien auf dem indischen Markt zu steigern. Nach Brijesh, Kaushal und Kaushik trat Santhosh Soundararajan als Vertriebsmanager in das Unternehmen ein, um die Möglichkeiten von bdtronic auf dem indischen Markt zu erkunden. Durch die Arbeit im Vertrieb erhielt Santhosh die Möglichkeit, mit vielen verschiedenen Teams zu interagieren: dem erfahrenen globalen Projektmanagementteam, dem After-Sales-Team, dem Serviceteam, um nur einige zu nennen. Dies ist ein nie endender Prozess des Lernens und der Zusammenarbeit zwischen Menschen in verschiedenen Ländern, unterschiedlichen Kulturen und beruflichen Funktionen. Bald wird Santhosh nach Indien ziehen, um das Geschäft von bdtronic auf dem Markt auszubauen.

bdtronic hat seinen Hauptsitz in der wunderschönen Umgebung des Taubertals und inspiriert immer mehr internationale Menschen, sich bei seiner 360-köpfigen Familie anzuschließen. Die Konstruktion von Weltklasse-Maschinen im Bereich Dosieren, Imprägnieren, Heißnieten und Plasma ist seit über 40 Jahren das Geschäft des Unternehmens. Neben dem Hauptsitz in Weikersheim (Deutschland) ist das Unternehmen in Belgien, Italien, Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Mexiko, China und auch (zukünftig) in Indien vertreten.

Indian colleagues bdtronic international

Kaushal Dudhat, Kaushik Kanchinatham, Santhosh Soundararajan und Brijeshkumar Patel (von links nach rechts) vor bdtronics Firmenzentrale in Weikersheim.