bdtronic
16.10.2018

bdtronic auf der Fakuma 2018 / Halle A4, Stand A4-4306

Neues zweistufiges Heißnietverfahren sowie innovative Dosieranwendungen

bdtronic nimmt an der weltweit führenden Fachveranstaltung für die industrielle Kunststoffverarbeitung, der Fakuma in Friedrichshafen, vom 16. bis 20. Oktober 20108 teil. Am Stand A4-4306 in Halle A4 präsentiert bdtronic sein Produktportfolio im Bereich Mikrodosieren, Dosiertechnik von ein- und mehrkomponentigen Materialien, Imprägniertechnik für Elektro- und Hybridmotoren sowie Plasmavorbehandlung für eine bessere Haftung auf Oberflächen vor Klebe- und Fügeprozessen.

Im Bereich Fügen von Kunststoffen stellt das Unternehmen das neue zweistufige Heißnietverfahren BHS HOT AIR® vor. Bei diesem Verfahren werden die Prozessschritte Aufheizen und Heißnieten durch zwei Module in zwei Stationen parallel durchgeführt. Dadurch kann die Taktzeit signifikant verringert werden. Verarbeitet werden können Produkte mit bis zu zwölf Nietpins gleichzeitig. Damit stellt bdtronic neben BHS HOT STAMP® und BHS HOT JET® eine weitere Fügetechnologie für formschlüssige Verbindungen von Thermoplasten mit beliebigen anderen Materialien zur Verfügung.

Die Fakuma ist die weltweit führenden Fachveranstaltung für die industrielle Kunststoffverarbeitung. Mehr als 1.900 Aussteller präsentieren ihr internationales Angebot vom 16. bis 20. Oktober 2018 im Messezentrum Friedrichshafen. Die Fakuma bietet einen umfassenden Überblick über sämtliche Kunststofftechnologien: Ob Spritzgießen – hier nimmt die Fakuma weltweit eine Spitzenposition ein – Extrusionstechnik, Thermoformen oder 3D-Printing: Der Anwender kann sich auf der Fakuma über alle für die Kunststoffbe- und -verarbeitung relevanten Verfahren, Technologien und Tools gezielt informieren.

Presseinformation als pdf-Version herunterladen. Pressefoto