bdtronic
02.07.2018

bdtronic gewinnt CWIEME Global award 2018

Imprägnieranlage für elektrische Antriebe als Produkt des Jahres ausgezeichnet

bdtronic gewinnt den CWIEME Global Award 2018 in der Kategorie "Produkt des Jahres" mit seiner herausragenden Imprägniermaschine für elektrische Antriebe. Es ist die weltweit größte und schnellste Imprägniermaschine für die Automobilindustrie.

Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch. Den Zulieferern von Elektroantrieben bietet sich dadurch ein großes Wachstumspotenzial. Seit 2008 ist bdtronic mit der Imprägniertechnologie auf dem expandierenden E-Mobility-Markt präsent. 2018 hat das Unternehmen für seine vollautomatische Imprägnieranlage für Elektroantriebe die Auszeichnung als Produkt des Jahres auf der weltweit größten Fachmesse für die Herstellung von Elektromotoren, der CWIEME Berlin, erhalten.

„Nach über zehn Jahren harter Arbeit haben wir ein herausragendes Produkt entwickelt, das für die Serienproduktion von Elektromotoren essentiell ist. Denn jeder elektrische Antrieb wird zum Schutz vor äußeren Einflüssen imprägniert“, erläutert Patrick Vandenrhijn, Geschäftsführer von bdtronic. „Wir fühlen uns geehrt diesen Preis zu gewinnen. Ich bin stolz auf meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beigetragen haben, dieses Produkt zum Erfolg zu führen."

Die mit dem CWIEME Global Award ausgezeichnete Maschine mit der Bezeichnung B8300 ist die weltweit größte und schnellste Imprägnieranlage für elektrische Antriebe. Mit einer Taktzeit von 45 Sekunden und einem jährlichen Output von 500.000 Stück ist die Anlage bestens geeignet für die Anforderungen der Automobilindustrie.

Die Imprägniertechnologie wird bei der Produktion elektrischer Antriebe benötigt, sowohl für die Hybridtechnologie als auch für voll-elektrische Antriebe für PKWs, LKWs und andere Fahrzeuge. Beim Imprägnieren werden die Hohlräume zwischen Drähten geschlossen und abgedichtet. Dies sorgt für bessere elektrische Isolierung und verhindert Vibrationen. Imprägnieren steigert die Wärmeleitfähigkeit und trägt zu einer besseren Umweltbilanz bei.

bdtronic verfügt über viel Erfahrung in der Dosier- und Imprägniertechnologie. Dadurch können sowohl höchste Qualitätsanforderungen erfüllt als auch hohe Produktionsmengen erreicht werden. Die Anlagen sind für die Bedürfnisse des Kunden individuell ausgestattet und realisiert. Sie arbeiten mit betriebseigenen Verfahren zeit- und kostensparend und dadurch besonders effizient und umweltschonend.

Elektromobilität ist nicht nur ein Trend, sondern die Zukunft der Mobilität. Darin sind sich die Automobilhersteller weltweit einig. Strengere Abgasvorschriften lokaler, nationaler und internationaler Behörden werden die Entwicklung in den nächsten Jahren sogar noch beschleunigen. Für die Zulieferunternehmen der Automobilindustrie bieten sich dadurch enorme Entwicklungsmöglichkeiten.

Auch bdtronic ist den vergangenen Jahren stark gewachsen: so wurden sowohl Umsatz, Produktionsfläche als auch Mitarbeiterzahlen verdoppelt. Von 2012 bis 2017 hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt. Die Zahl der Mitarbeiter ist kontinuierlich angestiegen und liegt mittlerweile bei mehr als 330 weltweit. bdtronic wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen und plant, bis 2020 weitere 150 Mitarbeiter weltweit einzustellen.

 Presseinformation als pdf-Version herunterladen. Pressefoto 1 und 2  (www.seesaw-foto.com)

 

 

Roger Atkins, Gründer des Electric Vehicle Outlook, Markus Rieger, Vertriebsleitung D/A/CH bdtronic, Patrick Vandenrhijn, Geschäftsführer von bdtronic und Dr. Yves Burkhardt, Head of Motor Engineering and Simulation, R&D, Valeo Siemens eAutomotive GmbH (v.l.) bei der Preisübergabe in Berlin.