bdtronic
16.04.2018

Azubis der bdtronic besichtigen Werk von Ziehl-Abegg in Künzelsau und Kupferzell

Für die Auszubildenden der bdtronic GmbH bot sich vergangene Woche die Möglichkeit, einen Blick über den Tellerrand zu werfen: sie besuchten die Firma Ziehl-Abegg in Künzelsau und Kupferzell.

Für die Auszubildenden der bdtronic GmbH bot sich vergangene Woche die Möglichkeit, einen Blick über den Tellerrand zu werfen: sie besuchten die Firma Ziehl-Abegg in Künzelsau und Kupferzell. Im Rahmen des Ausbildungsprogramms bei bdtronic findet jährlich ein Besuch bei einem Partner aus der Industrie statt. Die Auszubildenden erhalten dadurch Einblicke in die Arbeitsweise anderer Industrieunternehmen und sehen, wie die von ihnen gefertigten Sondermaschinen in der Produktion verwendet werden.

17 Auszubildende und ihre Ausbilder der bdtronic GmbH nutzten dieses Jahr die Gelegenheit, sich bei Ziehl-Abegg über die Produktion von Ventilatoren für die Luft- und Klimatechnik sowie Antriebsmotoren für Aufzüge zu informieren. Auf dem Programm stand unter anderem eine Führung im Labor mit der weltgrößten kombinierten Messkammer für Ventilatoren, ein Besuch der Lehrwerkstatt sowie eine Besichtigung des Werks in Kupferzell.

Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg von bdtronic. Daher legt das Unternehmen viel Wert auf eine solide, fachlich innovative Ausbildung nach modernem Vorbild. Aktuell absolvieren 22 junge Menschen eine Ausbildung oder ein Duales Studium bei bdtronic. Die Auszubildenden profitieren vom Knowhow ihrer erfahrenen Ausbilder, müssen sich aber auch bei eigenverantwortlichen Aufgaben beweisen.

Presseinformation als pdf-Version herunterladen. Pressefoto Azubiausflug (bdtronic)