bdtronic

Imprägnieren Anwendungsbereiche

Beim Imprägnieren werden die Hohlräume zwischen Drähten in einem Bauteil wie bspw. einem elektrischen Antriebsmotor mit einem Isolationsmaterial geschlossen und abgedichtet. Die Imprägnierung der elektrischen Wicklungen von Rotoren und Statoren im Elektromotor, Hybridmotor, Generator, Hydromotor, Pumpen oder der Spulen in Transformatoren (Trafos) bzw. Umspannern verbessert die allgemeine Leistung und trägt zu einer Verlängerung der Betriebsdauer der Antriebsmaschine bei. Die Harzimprägnierung der Wicklungen und Kupferdrähte sorgt für eine bessre Isolierung und verhindert Vibrationen. Außerdem wird die Beständigkeit gegenüber Beanspruchungen und Temperaturbelastungen sowie Wärmeaustausch im normalen Betrieb erhöht und die Gefahr von Kurzschlüssen in den Wicklungen reduziert. Somit steigert der Imprägnierprozess die Wärmleitfähigkeit und trägt außerdem zu einer besseren Umweltbilanz bei.

Die bdtronic GmbH verfügt über 35 Jahre Erfahrung im der Bereich Dosiertechnik und Imprägniertechnologie. Diese Verbindung ist einzigartig auf dem Markt. Dadurch ist es dem Maschinenbau Unternehmen gelungen, Imprägnieranlagen zu bauen, die sowohl hohe Qualität sicherstellen als auch hohe Produktionsmengen erreichen. 2017 wurde bereits eine Imprägniermaschine von insgesamt drei Imprägnieranlagen mit einer Taktzeit von 45 Sekunden pro Elektromotor und einem jährlichen Output von 500.000 Stück an einen Elektroauto-Hersteller aus den USA geliefert und in Betrieb genommen.

Lesen Sie hier die aktuellen Pressemitteilungen über die schnellste und größte Imprägnieranlage für die Automobilindustrie.

Füllen Sie das Kontaktformular aus, rufen Sie uns an unter +49 7934 104 - 0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@bdtronic.de. Zusammen finden wir die richtige Lösung für Ihren Prozess.

 


Träufeln

H/EV Motoren mit Isolationsharzen imprägnieren

Das Imprägnieren von elektrischen Windungen bei der Produktion elektrischer Antriebe, sowohl in der Hybridtechnologie als auch für 48-Volt-Hybride und voll-elektrische Antriebe für PKWs und LKWs verbessert signifikant die Leistung des Elektromotors oder Hybridmotors. Die Imprägniermethode Träufeln bietet zahlreiche Vorteile: geringster Harzverbrauch bei hohem Füllgrad, ein sauberer, automatischer Prozess der komplett überwacht wird und eine perfekte Harzverteilung auch in schmalen Bereichen in den Wicklungen. Dies sorgt für bessere elektrische Isolierung und verhindert Vibrationen. Imprägnieren steigert die Wärmeleitfähigkeit und trägt zu einer besseren Umweltbilanz bei.  

Video über die weltweit größte und schnellste Imprägnieranlage im Bereich des Träufelns von Elektromotoren


Rolltauchen

Durch das Imprägnierverfahren Rolltauchen (Roll Dip) wird ein erstklassiges Imprägnierergebnis von Transformatoren, Generatoren und Elektromotoren erzielt. Die Wicklungen der Läufer und Statoren werden maximal in den Nuten gefüllt und es wird eine optimale Deckung und Penetration mit dem Imprägnierharz (Isolationsmaterial) im Magnetblech Paket erreicht. Das Roll Dip Imprägnierverfahren erfüllt außerdem hohe Bond-Strength-Standards bei äußerst kurzen Prozesszeiten und erhöhter Produktivität der Imprägnieranlagen. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist die Möglichkeit der Nutzung von Harzen (Isolationsharze) mit und ohne Monomere. 


Heisstauchen

Tauchen des gesamten Bauteils. Schutz vor äußeren Einflüssen. Für alle Bauteilformen möglich.

  • Jegliche gewundenen Objekte 

Vertikaltauchen

Vertikales Tauchen des gesamten Bauteils. Schutz vor äußeren Einflüssen. Für alle Bauteilformen möglich.

  • Jegliche gewundenen Objekte 

Statorvollverguss (Vakuum)

Vollverguss des Bauteils unter Einsatz einer Form. Schutz vor äußeren Einflüssen.