bdtronic

Dosiertechnik

Prozesskompetenz in der Dosiertechnik

 

Dosiersysteme für Ihren Kleberauftrag, Verguss von Elektronikbauteilen und weitere Dosierprozesse

Als Spezialist in der Verarbeitung von ein- und mehrkomponentigen Reaktionsgießharzen finden wir die optimale Lösung für Ihren Dosierprozess. Ob Verguss unter Atmosphäre oder Vakuumverguss, Vergießen von anspruchsvollen Elektronikbauteilen oder das Dosieren von wärmeleitfähigen Pasten. Unsere Dosiertechnik liefert das gewünschte Ergebnis. Sehen Sie hier, wie es funktioniert.

Seit nun mehr als 30 Jahren gehört die bdtronic GmbH zu den führenden Herstellern im Bereich der Dosiertechnik. Wir bieten Ihnen  Materialaufbereitungsanlagen, Förderanlagen, Vergussanlagen und Vakuumanlagen im Bereich der Dosiertechnik. Mit unseren Dosiersystemen werden beste Dosier-Ergebnisse erzielt werden. Immer. Ihr Prozess in guten Händen.


Materialaufbereitung und Materialförderung für Ihre Dosierprozesse

Materialaufbereitung MPS für die Dosiertechnik. Für ein- bis mehrkomponentige Reaktionsgießharze.

Hier entscheidet sich, ob das Material unterbrechungsfrei zum Bauteil gelangt. Darum sind unsere Lösungen geprüft und standardisiert.

Reaktionsgießharze können in ihren Eigenschaften und Zusammensetzungen sehr verschieden sein und bedürfen daher einer speziellen Materialaufbereitung- und förderung, die wir Ihnen durch unsere Materialaufbereitungssysteme anbieten.

Denn erst durch die perfekte Aufbereitung wird eine absolut homogene Materialzuführung zum Dosiersystem gewährleistet und damit die einwandfreie Vergussqualität. 

Unsere Materialaufbereitungssysteme sind für alle ein- bis zweikomponentige, niederviskose bis pastöse, nicht abrasive bis stark abrasive, nicht gefüllte bis hoch gefüllte Gießharze geeignet.

mehr


Dosiertechnik für den optimalen Dosierprozess

Dosieren niederviskoser bis pastöser, hochgefüllter, stark abrasiver, aggressiver Gießharze mit der Schneckenpumpe.

Wir bieten das passende Pumpensystem für verschiedenste Anforderungen. Prozessüberwachung sorgt für saubere Ergebnisse.

Unsere Auswahl der Pumpentechnik wird von verarbeitungstechnischen Parametern wie Viskosität, Füllstoffe, Dosiermedien und Dosierleistung bestimmt.

Auch nur die kleinsten Schwankungen in einem Dosierprozess wirken sich auf die Qualität und die Lebensdauer des Endproduktes aus. Unsere eingesetzten Pumpensysteme halten die definierten Prozessparameter und die konstante Dosierung im Dosierprozess.

Ob für flüssige oder hochviskose, gefüllte, stark abrasive und aggressive Gießharze. Wir haben die richtige Pumpentechnik für jede Anforderung.

mehr


Dynamischer oder statischer Mischer Optical Bonding, Kleben, Dichten, Vergießen, Schäumen, Sprühen und Lackieren.

Mischen von Kunstharzen

Unabhängig von den Gießharzen eines bestimmten Herstellers, bieten wir dynamische und statische Mischsysteme, passend zu Ihrer Anwendung.

Wir setzen dynamische Mischer und statische Mischer in der Dosiertechnik ein. Unsere Mischsysteme verfügen über eine automatische Topfzeitüberwachung, die eine vorzeitige Aushärtung des Vergussmediums im Mischkopf und in der Auslaufdüse verhindert.

Ob dynamisches Mischen oder statisches Mischen beim Dosierprozess zum Einsatz kommen ist abhängig von verarbeitungstechnischen Parametern, wie beispielsweise der Viskosität, des Mischungsverhältnisses, der Dosierleistung, der Topfzeit und chemisch-physikalischen Eigenschaften des Materials.

mehr


Prozesskontrolle

Zur Gewährleistung der Prozesssicherheit bei Ihren Anwendungen bieten unsere Systeme kontinuierliche Überwachungs- und Regelungskreise.

Durchgängige Messungen liefern Analysen und Statistiken. Nach deren Auswertungen können die Systeme intelligent nachregeln

mehr

 

 

 


Dosieren

Die Dosiertechnik ist ein komplexer Vorgang, der individuelle Lösungen bedarf. Daher entwickeln wir für jeden einzelnen Anwendungsfall ein Komplettsystem. So kann sichergestellt werden, dass prozesssicheres Dichten, Vergießen, Kleben, Wärmeleitpastenauftrag, Optical Bonding, Isolieren und Versiegeln von ein- und mehrkomponentigen Materialien genau und sicher funktioniert.

Verschiedene Dosiertechniken

Als Dosieranlagen Hersteller haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, für jeden Bedarf passende Produkte zu entwickeln. Dosieranlagen erfüllen unterschiedliche Aufgaben, je nach Einsatzbereich werden an sie andere technische Anforderungen gestellt. Unterschiedliche Dosiertechniken gewährleisten, dass dies ermöglicht wird. Dabei setzen wir auf sehr wartungsarme und leistungsfähige Dosiersysteme, um verschiedenste Materialien präzise dosieren zu können. Abhängig davon, welche Technik am besten geeignet ist, sind unter anderem die Viskosität, die Füllstoffe, die Dosiermedien sowie die Dosierleistung.

Ein kontinuierlicher Dosiervorgang ist für effizientes Arbeiten unerlässlich. Hier stehen vier Varianten an Pumpentechnik zur Verfügung.

Die kontinuierlich arbeitende Außenzahnradpumpe eignet sich auch für Einsatzbereiche, in denen kleine Dosierleistungen benötigt werden. Die Außenzahnradpumpe arbeitet sehr genau und eignet sich für nieder- bis mittelviskose und ungefüllte Reaktionsharze.Mittelviskose bis pastöse und gefüllte Reaktionsharze können mit der kontinuierlich arbeitenden Innenzahnradpumpe exakt dosiert werden. Hierbei sind auch große Dosierleistungen möglich.Sehr vielseitig sind die kontinuierlich arbeitende Schlauchpumpe sowie die Exzenterschneckenpumpe. Sie eignen sich für beinahe jeden Einsatzbereich, selbst für aggressive Reaktionsharze. Wobei die Exzenterschneckenpumpe den wesentlichen Vorteil hat, dass diese eine Viskosität von bis zu 2.000.000 mPa*s erreicht, im Gegensatz zur Schlauchpumpe mit nur 50.000 mPa*s.

Der Dosiermaschinen Hersteller aus Deutschland

Schon seit mehr als 30 Jahren ist die Firma bdtronic GmbH in der Dosiertechnik tätig und mittlerweile gut etabliert am Markt im Bereich Dosieren. Das Angebot umfasst mittlerweile zuverlässige Komplettlösungen für jeden Bedarf. Dabei wird höchsten Wert auf Qualität und Sicherheit sowie ineinandergreifende Prozesse gelegt.

Als Komplettlösungsanbieter stehen die persönliche Projektbetreuung sowie individuelle Kundenberatung an erster Stelle. Kundenorientiertes Arbeiten, Wirtschaftlichkeit und eine zielorientierte Vorgehensweise führen zu einer höchsten Kundenzufriedenheit. In der Fertigung zählt die Prozesssicherheit zu den vorrangigen Kriterien. Damit hängt auch die Wahl des richtigen Dosiersystems zusammen. Gerade weil Arbeitsschritte wie das Kleben oder Vergießen am Ende der Prozesskette sind, haben Fehler hier besonders weitreichende Konsequenzen. Daher setzen wir alles daran, robuste und bewährte Komplettlösungen zu entwickeln, um für jeden Bedarf, von Klein- und Mikromengen bis hin zur Serienfertigung passende Dosiersysteme anbieten zu können. 

Anwendungsbereiche der Dosiertechnik

Dosieren ist in vielen Bereichen und Sparten ein wichtiger Teil der täglichen Arbeit. Da die bdtronic GmbH die Anforderungen der Kunden in den Mittelpunkt stellt, sind die Märkte weitreichend, die mit den Prozesslösungen der Dosiertechnik beliefert werden:

  • Automobilindustrie: Für die Automobilindustrie ist das Dosieren in vielen Bereichen von großer Bedeutung. Dazu gehören unter anderem Cockpitscheiben, Kennzeichenbeleuchtung, Radarsensoren, Frontscheinwerfer, diverse Sensoren, Türschließsysteme, Rückfahrkameras und weitere Module.
  • Elektro- und Elektronikindustrie: Die Elektro- und Elektronikindustrie benötigt präzise Produkte aus der Dosiertechnik für Netzstecker, LED-Leisten und –Anzeigetafeln, Transformatoren, Straßenlampen, Kondensatoren, Aufzugmotoren, Magnetventile, Wasserpumpensteuerungen, Relais, Thermostate und andere Sensoren.
  • Filtertechnik: In der Filtertechnik werden mit den Dosiermaschinen diverse Filter produziert.
  • Als Dosieranlagen Hersteller entwickeln wir auch für medizinische Bereiche individuelle und effiziente Dosieranlagen. Damit werden Dialysefilter, Prothesen oder Bildschirme gefertigt.
  • Elektro- und Hybridtechnik: Nicht nur herkömmliche Fahrzeugindustrie, auch die Elektro- und Hybridtechnik profitiert von den hocheffizienten Maschinen zum Dosieren. Sie kommen für Elektro- und Hybridantriebe sowie Batterien für Elektroantriebe zum Einsatz.
  • Erneuerbare Energien: Dosiermaschinen automatisieren im Bereich Erneuerbarer Energien den Betrieb und werden zur Herstellung von Wechselrichtern, Solarpanelen, Backrailverklebungen, Junction Boxes und Statoren für Windkrafträder verwendet.
  • Luft- und Raumfahrttechnik: Dosieren ist auch für die Luft- und Raumfahrttechnik eine enorme Vereinfachung der Arbeit und bietet viel Sicherheit.
  • Mess- und Sensortechnik: Zum Herstellen diverser Sensoren gehört die Dosiertechnik in der Mess- und Sensortechnik zur Grundausstattung der Betriebstechnik.

Individuelle Materialaufbereitung für jedes Gebinde

Die Materialaufbereitung ist ausschlaggebend für das Ergebnis beim Dosieren. Es kommt vor allem darauf an, dass das Material laufend und ohne Lufteinschlüsse zum Bauteil gelangt. Standardisierte und umfassend getestete Materialaufbereitungssysteme gewährleisten eine zufriedenstellende Arbeit und ein optimales Ergebnis. Daher stehen für die Materialaufbereitung verschiedene Gebindearten zur Auswahl.

Man unterscheidet zwischen modular erweiterbarer Materialaufbereitung und der automatischen Materialaufbereitung. Die modular erweiterbare Materialaufbereitung mit dem Material Preparation System eignet sich für niedrigviskose bis mittelviskose Reaktionsgießharze. Mit der automatischen Materialaufbereitung mittels Pail Preparation System können hochviskose bis pastöse Kunstharze be- und verarbeitet werden. Da auch die Menge des benötigten Materials ausschlaggebend ist, gibt es für kleine Mengen Kartuschen, um Reaktionsgießharze zu verarbeiten. Die Umpumpstation zur Materialförderung von Vergussmaterialien aus den Liefergebinden ist eine Kompletteinheit, um Materialaufbereitungsbehälter nach zu befüllen. Damit wird richtiges und genaue Dosierung gewährleistet, für verschiedenste Materialien wie Wärmeleitpasten, Polyurethan, Epoxid oder Silikon. Dabei spielen Füllstoffe und Viskositäten keine Rolle.

Mischprinzipien beim Dosieren

Unterschiedliche Mischprinzipien eignen sich optimal für das Mischen von mehrkomponentigen Reaktionsgießharzen. Dabei werden verarbeitungstechnische Parameter, Viskosität, Mischungsverhältnisse, Tropfzeit sowie chemische und physikalische Eigenschaften berücksichtigt. Es wird zwischen statischem Mischen und dynamischem Mischen unterschieden.

Niederviskose bis pastöse Medien werden durch das statische Prinzip gemischt. Die Vorteile des statischen Mischens für das Dosieren liegen darin, dass kein Spülprozess notwendig ist, ein geringer Platz- und Gewichtsbedarf erforderlich ist und eine hohe Mischqualität auch bei schwierigen Mischungsverhältnissen möglich ist. Durch statisches Mischen können abrasive und nicht abrasive Füllstoffe gemischt werden. Eine abschließende Reinigung ist nicht notwendig.

Das dynamische Mischen wird für nieder- bis mittelviskose Medien angewandt. Selbst Reaktionsharze, die starke Viskositätsunterschiede aufweisen, lassen sich vermischen. Mit einer Mischgeschwindigkeit von bis zu 6.000 U/min ist eine sehr hohe Mischqualität auch bei schwierigsten Mischungsverhältnissen zu erwarten. Dynamisches Mischen eignet sich für Materialien mit einer kurzen Tropfzeit und kann auch bei gefüllten, ungefüllten, abrasiven und nicht abrasiven Füllstoffen angewandt werden. Im Materialsystem herrscht ein geringer Druck.

Damit stehen zum Dosieren zwei unterschiedliche Mischsysteme zur Verfügung, mit denen individuelle Lösungen für jeden Bedarf geschaffen werden können. Für Klein- beziehungsweise Kleinstmengen an Flüssigkeiten ist Micro-Dosiertechnik geeignet. Diese ermöglicht ein sehr präzises Dosieren. Anwendung findet die modernste Micro-Dosiertechnik bei der Dosierung von Flüssigkeiten wie 1K- oder 2K-Klebstoffen. Durch diese Methode ist es möglich, Klein- und Kleinstmengen präziser und wirtschaftlicher zu bearbeiten.

Prozesssicherheit beim Dosieren

Damit bei jeder individuellen Dosieranlage ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann, sorgen kontinuierliche Überwachungs- und Regelungskreise für eine optimale Prozesssicherheit. Der Arbeitsdruck im Materialfördersystem wird ständig überwacht, um eine konstante Förderleistung sicherzustellen. Die Dosiernadelüberwachung ist mit einer automatischen Offsetkorrektur gekoppelt. Die Pumpen- und Mischerdrehzahlen werden exakt geregelt und überwacht. Die Dosiernadel wird zyklisch gereinigt. Mit der Füllstandsüberwachung werden Nachfüllvogänge angesteuert. Die Temperaturregelung und –überwachung stellt die richtige Temperatur im Materialbehälter, in der Leitung, in der Pumpe und im Mischsystem sicher. Des Weiteren werden die Grenzwerte aller Prozessparameter und die Topfzeiten überwacht. Diese und weitere Überwachungselemente garantieren einen einwandfreien Ablauf sowie beste Ergebnisse beim Dosieren

Individuelle Lösungen für jede Dosieranwendung

Als Dosiermaschinen Hersteller ist es uns ein Anliegen, modulare, standardisierte Aufbauten mit kundenspezifischen Modifizierungen zu koppeln. Das Ergebnis sind erstklassige und individuelle Lösungen für jede Dosieranwendung. Von kleinen, manuellen bis hin zu großen, vollautomatischen Dosieranlagen reicht das Angebot.

Manuelle Dosiermaschinen eignen sich bestens zum Dosieren und Verarbeiten von Einzelteilen. Sie sind kompakt und bestens als Tisch- oder Laboranlagen zu verwenden. Die kombinierten Misch- und Dosiermaschinen integrieren die Prozessüberwachung mit einem kompakten Maschinenaufbau und optimaler Bewegungsfreiheit für den Bediener. Eine vollautomatische Dosierzelle stellt die optimale Lösung dar, um unterschiedlichste Dosieraufgaben zu erledigen. Vollautomatisches Dosieren ermöglicht die vollautomatische Lean Dosierzelle. Bestens geeignet für die Lean Fertigung zeichnet sich dieses System durch ein bedienergeführtes Steuerungskonzept aus. Automatisierungsprozesse lassen sich flexibel integrieren. Ohne dass die Qualität darunter leidet, können mit den Dosiermaschinen der Automatisierungsgrad und die Produktivität gesteigert werden. Dosieren unter Vakuum kann man mit der vollautomatischen Vakuum Dosiermaschine oder Vakuum Dosierzelle. Das Vakuum garantiert dabei ein luftblasenfreies und gleichmäßiges Dosieren von Bauteilen jeder Art.